goaling    Chance - Veränderung - Erfolg    

goaling

      Arbeitsabläufe, wie geölt.

    Startseite
     
    goaling line
     
    Start-Aktion
     
    Informationen
     
    Selbst-Coaching
     
    Kontakt
     
    Wir
     
    Impressum
 

wichtige Informationen
für Sie:
HIER
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



die 7 Hürden
auf dem Weg zur Digitalisierung
     
Warum
stellen sich bei der Digitalisierung
Hürden in den Weg,
die wir kaum wahrnehmen?


unsere 2 Welten
Wir leben in unserer Realität, die wir mit unseren Sinnen wahrnehmen. Das ist die eine Welt.
Und was ist unsere 2. Welt? Es ist die Welt unserer Gedanken und Gefühle. Eine mehr flüchtige Welt, die uns unsere Sinne nicht vermitteln.
Und in welcher Welt liegen die 7 Hürden? Sie liegen in der 2. Welt und wirken sich in der ersten Welt aus.

Die 7 Hürden
entstehen in unserer Welt der
Gedanken und Gefühle.
Sie wirken in der Welt unserer Sinne,
in unserer Realität.



die 7 Hürden
Hürde 1  Die größte Hürde, der Mensch.
Hürde 2  Die Denkschienen sind zu kurz.
Hürde 3  Die Befehlsempfängerhaltung blockiert.
Hürde 4  Die klassischen Methoden greifen nicht.
Hürde 5  Der niedrige Organisationsgrad.
Hürde 6  Es fehlt der Fixstern.
Hürde 7  Die strategische Ebene ist verwaist.

und was es bringt

Es entstehen Produkte und Leistungen

mit hohem Kundennutzen
bei niedrigem Ressourceneinsatz.

   
Und das Beste daran, Sie können sich in aller Ruhe der Entwicklung Ihres Unternehmens widmen, wenn mal die Hürden aus dem Wege sind.
 
mehr Informationen

der Dialog
am Telefon - 06805 22191 - und Sie erhalten sofort Antworten auf Ihre Fragen und bekommen Anregungen für die direkte Umsetzung.



die Umsetzung
erfolgt mit dem
goaling Ablauf SYSTEM
 
Es entwickelte sich über die Jahre bei der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Heute hat es einen so hohem Stand, dass innerhalb eines Workshoptages die Hürden 1+3+4 fallen.

Das Leitmotiv vom goaling Ablauf SYSTEM
:

"Unsere Mitarbeiter entwickeln 
ihre Arbeitsabläufe selbst."

Stellen Sie sich vor, dieser Kernsatz ist in Ihrem Unternehmen umgesetzt. Sie hätten Abläufe, die die Herausforderungen unserer Zeit übertreffen. Was würden Ihre Kunden sagen? Wie würde sich Ihre Rendite entwickeln?

Sie denken das ist ein Traum. Ja, richtig, aber Träume können Wirklichkeit werden. Auch bei Ihnen.

Garantiert
arbeiten die Mitarbeiter nach einem Workshoptag
auf Level 4 (s. Seite 6).

Warum ist das so einfach?

Wir leben in einer Zeit des Um-Denkens. Überall stellen wir fest, es kann nicht so weitergehen, wie es biher ging. Damit uns die Herausforderungen gelingen, haben wir wunderbare Technologien mit Möglichkeiten, die es bisher nicht einmal andeutungsweise gab. Man nennt die Anwendung der Technologien "Digitalisierung". Wir tun uns noch ein bisschen schwer damit.

Dieses Um-Denken muss auch bei den Arbeitsabläufen geschehen. Wie das geht, lernen Sie an einem Workshop-Tag. Und dann können Sie
 
auf neuen Denk-Schienen
durchstarten.


Ja, es ist wirklich so einfach. Blättern Sie schon mal im WORKBOOK I. Es begleitet Sie durch den Workshop-Tag.

Noch Fragen? Die sind schnell in einem Telefongespräch geklärt:

06805 22191

Selbstverständlich kann der Workshop auch

in Ihrem Unternehmen

durchgeführt werden. Dann natürlich auf Ihre speziellen Belange zugeschnitten. Und wo Sie dann die Früchte in Ihrem Unternehmen ernten, legen wir vorher in einer Wirkette fest.

Können Sie es sich jetzt vorstellen, wie es geht:
"Die Mitarbeiter entwickeln
ihre Arbeitsabläufe selbst."

Natürlich geschieht das genau im Rahmen der Ziele des Unternehmens.
   



"Die Mitarbeiter entwickeln
ihre Arbeitsabläufe selbst."

Es hat sich herumgesprochen, dass es einen anderen Weg nicht gibt. Wer sollte es auch sonst machen, außer dem, der die Arbeit leistet?

Noch immer denkt man bei der Digitalisierung automatisch an IT. Aber nicht alle Produktionen werden "menschenlos" sein.

Hat der Mensch seinen Platz in der Arbeitswelt der Zukunft noch nicht gefunden? Es scheint so.

Umdenken ist angesagt.

Der Mensch kann und muss
bei der Digitalisierung
die Führung übernehmen.
Wer denn sonst?

Jahrelange Entwicklungen ließen das goaling Ablauf-System entstehen. Jetzt kann der Kernsatz:
"Die Mitarbeiter entwickeln
ihre Arbeitsabläufe selbst."


innerhalb eines Tages verwirklicht werden. Hier ist eine INFORMATION für Sie.

Fangen Sie schon mal an. Sie werden keine Alternative finden. Und mit der Wirkkette können Sie gleich die Weichen stellen, wo Sie im Unternehmen den Erfolg ernten möchten.

Jeder Tag, den Sie zögern, kostet Sie Geld, viel Geld. Machen Sie es sich bewusst mit dem "1.000 Schritte Spiel". Sie werden staunen, welche Personalinvestition täglich im Müll landet. Das kann morgen schon aders sein.

Umfragen ergaben,
mehr als 50% aller Arbeitsschritte
sind wertneutral.


Und das mit wachsender Tendenz. Wann sind wir bei 100% und was würde das heißen? Wertneutral bedeutet: suchen - nachfragen - klären - usw. Sie kennen das. Kein Kunde zahlt dafür. Sagen Sie einfach STOPP und starten das goaling Ablauf-System. Sie werden staunen. Rufen Sie an: 06805 22191



Kann man Gewohnheiten entwickeln?
Muss man sie denn enwickeln? Ja, unbedingt. Warum?
     
  • 95% aller unserer Tätigkeiten sind Gewohnheiten
  • wir haben Sie geerbt
  • sie sind im Unterbewusstsein abgespeichert
  • je nach Situation laufen sie automatisch, unbewusst ab
  • können wir damit die Herausforderungen erfüllen?
  • NEIN!
  • immer mehr Störungen rauben unsere Arbeitsleistung
  • immer weniger bleibt für wertschöpfende Arbeit.
     
In minutenschnelle holen Sie die Gewohnheiten mit den Methoden des goaling Ablauf-Systems hervor und entwickeln sie zu wertvollen Arbeitsabläufen, die die Herausforderungen übertreffen.

 
Das lernen Sie im Ablauf-Workshop an einem Tag. Das bringt Sie zu SUPERFLOW, der neuen Arbeitswelt. Hier können Sie einen Blick in das WORKBOOK I des Workshops werfen.

Und lohnt sich das für Sie? Dann machen Sie doch das


Sie bekommen die goaling-Informationen noch nicht? Schade. Sie versäumen Tipps zu unverzichtbaren Veränderungen im Unternehmen. Melden Sie sich doch an.


das goaling Ablauf-System
Ein Modul der 30 Modue des "goaling systems". Nutzen Sie die neuen Veränderungs- und Qualifizierungs-Techniken des "goaling systems". Einfach

                            anrufen  oder mailen:

06805 22191
kontakt@goaling.de


Informationen zur Methode "goaling ASA": Download

Zur Vorbereitung empfehlen wir das neue Buch
 
"Digitalisierung - so gewinnen alle"
Buch kaufen
cover
  • die drei Schritte (S. 18)
  • Organisations-Grad (S. 38)
  • Digitalisierungs-Grad (S. 53)
  • Trend-Trilogie (S. 74)
  • an die Ursache gehen (S. 118)
  • das magische Dreieck (S. 87)
  • die "Tasse Kaffee" (S. 126)
  • Störungen (S. 135)
  • die Wirkkette (S. 149)
  • umfassendes System (s. 163)
  • das goaling system (S. 194)
... einfach mal blättern.

    Es ist klar, niemand kommt an der               Digitalisierung vorbei.           
Wertvolle Anregungen auf 208 Seiten. Jetzt nur 15,89 Euro.



goaling ASA
von der Betriebsblindheit zu bewussten Ablauf-Gestaltung.
Ihr Schlüssel zur Digitalisierung.
 Dokumentation 
    


Wie laufen die Entwicklungen in der Arbeitswelt, wenn nichts geschieht? Lesen Sie hier, was sich täglich in der Arbeitswelt abspielt:

Ein unglaubliches Potenzial steht in jedem Unternehmen zur Verfügung. Einfach die Entwicklung stoppen. Es ist leichter, als Sie denken. Starten Sie jetzt Ihren
Prototyp
Der schnelle  Einstieg in die Ablauf-Gestaltung: raus aus dem Kostendruck - mehr Produktivität - weg mit dem Stress.
- mehr im 100 Sekunden Video -
     
info
Die Unternehmer
Hermann und Thilo im Dialog:
  "Hermann, wie ist denn Dein Prototyp gelaufen?" "Peter, der Ablauf-Besitzer, absolvierte in den letzten Wochen ein Training, bei dem der Ablauf entstand. Gestern erhielt ich die Dokumentation. Sehr aufwendig, sehr aussagekräftig." "Und was machst Du jetzt?"
  "Wir stellen allen Mitarbeitern das Ergebnis vor. So lernt jeder die Struktur eines wirkungsvollen Ablaufes kennen. Peter ist als Experte ansprechbar." "Ja, und dann?" "Thilo, es ist mein Ziel unsere Kunden
bei sparsamstem Ressourceneinsatz mit Top-Leistungen
zu überraschen." "Klingt gut, Hermann."
  "Der Plan für das Rollout durch das ganze Unternehmen steht." "Dann geht bei Dir ja die Post ab." "Thilo Du weißt, an vielen Stellen läuft es zäh. Der Druck steigt, die Kosten steigen und mehr. Keine Frage, wir hauen jetzt den Knoten durch."

 

 

 

 Welchen Ablauf 
hätten Sie gerne
als Prototyp?